Schnittstelle

Bereits im KFRG wurde der einheitliche onkologische Basisdatensatz (www.basisdatensatz.de) verankert. Der Basisdatensatz ist ein standardisierter Kern von Merkmalen, der für die Krebsregistrierung nach § 65c SGB V verpflichtend ist.

Mit diesem Instrument wurde eine einheitliche onkologische Dokumentation geschaffen: der Basisdatensatz soll eine vergleichbare Erfassung und Auswertung der Krebsregisterdaten in den Bundesländern ermöglichen.

ADT/GEKID-Basisdatensatz

Alle Krebsregister verwenden für ihre Meldung den Basisdatensatz, der maßgeblich von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren (ADT) und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland (GEKID) als Mitinitiatoren des Nationalen Krebsplans  entwickelt wurde – daher auch der Name ADT/GEKID-Basisdatensatz.

Neben festgelegten Merkmalen zu allen Krebsarten, beinhaltet der Basisdatensatz aktuell vier ergänzende organspezifische Module:

– Mammakarzinom
– Kolorektales Karzinom
– Prostatakarzinom und
– Malignes Melanom.

Der Basisdatensatz wurde im März 2008 verabschiedet, im Februar 2014 aktualisiert und 2014 im Bundesanzeiger veröffentlicht (BAnz AT 28.04.2014 B2). Er gilt bundesweit für alle Krebsarten und wird fortlaufend um weitere tumorspezifische Module ergänzt, die wiederum im Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Eine aktualisierte Version des Basisdatensatzes ist am 12.07.2021 veröffentlicht worden, der für die Meldungsentgegennahme erst 2022 berücksichtigt wird.

XML-Schnittstelle

Um den Dokumentationsaufwand für die Melderinnen und Melder zu verringern und für alle Meldenden einen einfachen und schnellen Weg der Datenübermittlung zu realisieren, ist von ADT und GEKID auch eine bundesweit einheitliche XML-Schnittstelle geschaffen und Anfang 2014 erstmalig auf ihren jeweiligen Webseiten veröffentlicht worden.

Die meisten Tumordokumentationssysteme bieten für den Datenaustausch zwischen Praxis/Klinik und Krebsregister genormte Schnittstellen an, in welchen der ADT/GEKID-Basisdatensatz hinterlegt ist. Dieser wird dann in Form einer XML-Datei an die Krebsregister übermittelt.

Versionen

Das XML-Schema wurde bereits mehrfach überarbeitet und ergänzt. Aktuell gilt die Version 2.2.1.

Hierzu steht auch ein Umsetzungsleitfaden zur Verfügung, der unter Downloads heruntergeladen werden kann.

Für die Entgegennahme des aktualisierten Basisdatensatzes 2021 wird derzeit ein aktualisiertes Schema in Version 3.0.0 erarbeitet, das am 01.09.2021 zur Kommentierung freigegeben wird und dessen Veröffentlichung für Anfang 2022 geplant ist.

Um für Meldungen mit Meldeanlässen ab 01.01.2021 kompatibel zu sein, ist ab dem 01.01.2021 die Version 2.1.2 oder höher zu nutzen.

Das Modul Malignes Melanom ist in Version 2.2.0 erstmalig berücksichtigt und wird in der ersten Jahreshälfte 2021 von den Krebsregistern elektronisch entgegengenommen werden können.

Anwendungshinweise

Da die bisherige Schemaversion 2.1.1 eine Versionsangabe über das Jahr 2020 hinaus nicht verarbeiten kann, sind die Melderinnen und Melder angehalten, spätestens ab dem 01.01.2021 bei der Erstellung von Meldungen ausschließlich das XML-Schema in Version 2.1.2 oder höher zu verwenden.

Aktuelle Versionen
– 2.2.1*/2.2.0 (enthält das Modul Malignes Melanom; Entgegennahme durch die Krebsregister ab 01.04.2021)
2.1.3*/2.1.2 (für Meldeanlässe ab 01.01.2021)
2.1.1 (für Meldeanlässe bis 31.12.2020)

Ältere Versionen werden nicht mehr entgegengenommen.
Nach der Veröffentlichung einer neuen Version wird die Vorgängerversion noch mindestens zwölf Monate entgegengenommen.

* Die Versionen 2.2.1 und 2.1.3 unterscheiden sich gegenüber ihren direkten Vorgängerversionen 2.2.0 bzw. 2.1.2 nur durch die Unterstützung der ICD-O zweite Revision 2019.