Arbeitsgruppen

Die Plattform § 65c setzt temporär Arbeitsgruppen (AGs) und Netzwerke ein, um offene Fragen zu klären und Lösungsansätze zu erarbeiten. Die entsprechenden Beschlussvorlagen werden auf Plattformebene mehrheitlich und für alle Mitglieder als verbindliche Orientierungshilfe als Plattformbeschluss gefasst.

Die Organisation der Arbeitsgruppe/des Netzwerkes obliegt der erwählten federführenden Person bzw. Personen. Diese legt der Plattform § 65c in der folgenden Sitzung eine Planung mit Aufgaben und entsprechendem Zeitrahmen vor.

Auf jeder ordentlichen Sitzung wird von der oder dem Verantwortlichen der aktiven Arbeitsgruppe ein Sachstandsbericht und ggf. ein Beschlussentwurf vorgelegt. Die Plattform § 65c entscheidet jeweils über das weitere Vorgehen.

Folgende Arbeitsgruppen sind derzeit aktiv:

  • AG Abrechnung
  • AG ADT/GEKID-Basisdatensatz
  • AG Berichtsformate
  • AG Bildung Best-of-Datensatz
  • AG Doku-Netzwerk
  • AG IT-Netzwerk
  • AG Klassifikationen
  • AG Kommunikation
  • AG Koordinierungsstelle
  • AG Leitlinien Qualitätsindikatoren
  • AG Meldeanlässe
  • AG Operationalisierung der GKV-Förderkriterien
  • AG OPS-Kodes und Entitäten
  • AG Paarige Organe
  • AG Registerübergreifender Datenaustausch
  • AG Spektrum der Diagnoseerhebung
  • AG Umsetzung des § 25a SGB V
  • AG Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften für HNO
  • AG Zusammenarbeit mit Onkologischen Zentren